Museen

Die Beobachtung des Raumklimas ist in Museen unumgänglich, Kunstwerke können durch ungünstige klimatische Bedingungen irreversibel geschädigt werden. Die Klimaempfindlichkeit der einzelnen Exponate stehen dabei in Abhängigkeit der jeweiligen Materialien. Aber auch Vitrinen, Präsentationssockel, Bespannungen etc. können vom umgebenden Raumklima negativ beeinflusst werden.

Insbesondere in Museen ist somit nicht nur die Beobachtung des Raumklimas sondern ggf. auch die Erfassung von Mikroklimata in Vitrinen oder an einzelnen Aussstellungsobjekten sinnvoll. Dabei bestimmen die Erfassung von Besucherzahlen, Verlauf der Führungslinien oder auch die Ein- und Ausgangsituation den Bedarf der einzusetzenden Messsensorik bei einem Klimamonitoring.

Die erhobenen Klimadaten bilden ebenso für Verhandlungen mit Leihgebern eine wichtige Basis für die Entscheidung zur Freigabe von Objekten.